Logo Narrenzunft Bad Dürrheim

Narro

 

 

Die älteste Dieremer Narrenfigur ist der Narro. Der Entwurf ging von dem regionalen Grundtyp aus, dem "Baaremer Weißnarren", der auf einem Gewand aus groben weißem Bauernleinen eine von Ort zu Ort wechselnde bunte Bemalung trägt. Die Dürrheimer Motive kommen aus dem Salinenbereich: Tretrad, Brause, Bohrturm, Greif und Löwe aus dem Salinenwappen, aber auch das Zehntscheuerwappen, die Baaremer Tracht, der bereits erwähnte "Esel von Dürrheim" und ihm gegenüber das Stadtwappen dürfen nicht fehlen. Alles wird umrahmt von Tannenzapfen und Silberdisteln - den Symbolen der örtlichen Flora.

Die aus Lindenholz geschnitzte Maske gehört ebenso zum Narro, wie der Fuchsschwanz, die prächtige Halskrause und die seidene Krawatte. Narrosäbel, schwarze Handschuhe, schwarze hohe Schuhe - bis auf das Gschell ist der Narro jetzt komplett. Das Gschell des Narro besteht aus 25 Glocken verschiedener Größe und ist nicht - wie meist üblich - auf "Kreuzgurten" angebracht, sondern parallel zu den Armen.

Veronwortlicher der Narrogruppe ist Narrovater Michael Rebholz.


Kontakt:
Narrovater Dieremer Narro
Michael Rebholz 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website